Joelinton ist ein schlechtes Geschäft

bundesliga

Joelinton ist ein schlechtes Geschäft

Artikel teilen

Rapids Neuzugang Joelinton macht einen guten Eindruck, aber eigentlich ist er ein schlechtes Geschäft.

Am Samstag legt die Bundesliga wieder los - und mit dem Start bekommen wir jede Menge neue Gesichter zu sehen. Zum Beispiel in Salzburg, wo mit Dabbur der Schweizer Torschützenkönig anheuerte. Zusammen mit Soriano, dem besten Spieler der Liga, soll er Salzburgs Traumsturm bilden. Schwer wiegt der Abgang von Keita - auf Neuzugang Rzatkowski wartet viel Arbeit, will er ihn vergessen machen.

Traustason kann Rapid Island-Spirit einhauchen
Bei Rapid kam mit Traustason ein interessanter Mann. Ich bin gespannt, ob er den isländischen Spirit auch mitbringt. Mocinic hat einen guten Lebenslauf, was er wirklich kann, wird sich zeigen. Der neue Stürmer Joelinton gefällt mir bis jetzt - dennoch ist er ein schlechtes Geschäft. Er ist nur als Leihspieler ohne Kaufklausel hier - spielt er gut, muss er sofort wieder nach Hoffenheim zurück.

OE24 Logo