Krankl: "Rapid wird ein Klub ohne Seele“

Harte Kritik

Krankl: "Rapid wird ein Klub ohne Seele“

Artikel teilen

Rapid-Legende Hans Krankl attackiert die Klubführung des Rekordmeisters.

ÖSTERREICH-Kolumnist Hans Krankl spart nach dem Rauswurf von Damir Canadi nicht mit Kritik. "Natürlich darf man bei Rapid die Spieler nicht aus der Verantwortung nehmen. So eine Art Fußball zu spielen wie in Ried, ist nicht zu akzeptieren. Das war eine Frechheit, eine Zumutung jedem Rapid-Fan gegenüber", so die Rapid-Legende in seiner ÖSTERREICH-Kolumne. "In sportlichen Fragen hat keiner dieser Herren die Kompetenz. Logische Schlussfolgerung: Nicht nur der Trainer, sondern auch die Herren in der Klubführung müssen die Konsequenzen ziehen. Sie sind Mitschuld, dass Rapid im Abstiegskampf steckt!"

In der Sendung "Sport & Talk aus dem Hangar-7" auf ServusTV legte Krankl nun nach. "Ich glaube, dass Damir Canadi nie den richtigen Draht gefunden hat. Er ist aber nicht der Alleinschuldige. In der Rapid-Führung ist kein Mann dabei, der sich im Fußball auskennt."

Krankl macht sich wirkliche Sorgen um seinen Herzensklub: "Rapid wird immer mehr ein Klub ohne Seele. Das ist das Schlechteste, was passieren kann, und diese Geschichte fängt von oben an. Das sind einfach keine Rapid-Leute", so Krankl weiter.  Hans Krank hält dann aber fest: "Rapid kann nie absteigen!"

OE24 Logo