bundesliga

Nach Corona-Krise: Bundesliga-Start vielleicht schon im Mai

Artikel teilen

'Minimal 161 Personen' wären bei Geisterspiel im Stadion.

Wien. Die Fußball-Bundesliga könnte eventuell Mitte Mai wieder den Spielbetrieb aufnehmen. Das erklärte Liga-Vorstand Christian Ebenbauer nach der Video-Clubkonferenz am Donnerstag auf einer Online-Pressekonferenz. Allerdings zeigte sich Ebenbauer bezüglich des Starttermins sehr zurückhaltend. Es seien noch viele Details mit den zuständigen Behörden abzuklären.

Die Partien würden ausnahmslos ohne Zuschauer ausgetragen werden, pro Match wären laut Ebenbauer "minimal 161 Personen" im Stadion. Das Training in Kleingruppen könnte für die Oberhaus-Vereine und Cupfinalist Austria Lustenau nach den Angaben des Liga-Vorstands am Dienstag beginnen, also einen Tag nach der für Montag erwarteten Verordnung des Gesundheitsministeriums.

Die 2. Liga wurde nicht abgebrochen, die Teams der zweithöchsten Spielklasse haben jedoch laut Ebenbauer in der kommenden Woche noch nicht die Möglichkeit zu trainieren.

OE24 Logo