Ogris kündigt härtere Gangart an

Nach Altach-Pleite

Ogris kündigt härtere Gangart an

Artikel teilen

Austria-Coach nimmt sich nach Niederlage kein Blatt vor den Mund.

Die blamable 0:2-Pleite der Austria bei Aufsteiger Altach wird für die Mannschaft Konsequenzen haben. Interims-Coach Andreas Ogris platzte nach der desolaten Vorstellung seiner Truppe im 'Ländle' im TV-Interview der Kragen. "Was wir heute geboten haben, war einer Austria nicht würdig. Wir müssen jetzt intern Klartext sprechen. So leidenschaftslos wie wir aufgetreten sind, brauchen wir über einen Europacup-Start gar nicht nachzudenken, denn da bekommen wir überall in Europa die Hucke voll", so Ogris, der nach wie vor auf seinen ersten BL-Sieg als Coach warten muss.

+++ Alle Spiele, Ergebnisse & Tabelle +++

Ogris habe in der Pause versucht, sein Team wachzurütteln - allerdings ohne Erfolg. Das Austria-Urgestein kündigte nun eine Kursänderung an: "Die Streicheleinheiten sind vorbei. Mit dem Streichelkurs sind wir nicht weit gekommen, jetzt werden wir etwas anderes probieren. Ich will nicht über einzelne Spieler herziehen. Wir haben uns als Mannschaft unterirdisch präsentiert und müssen froh sein, nicht höher verloren zu haben."

OE24 Logo