Perfekt: Rapid präsentiert Wöber-Ersatz

Bundesliga

Perfekt: Rapid präsentiert Wöber-Ersatz

Rekordmeister startet seine Transfer-Offensive mit einem Abwehrmann.

Der SK Rapid hat am Freitag die Verpflichtung von Lucas Galvão bekannt gegeben. Er kommt als Ersatzmann für den zu Ajax Amsterdam transferierten Maximilian Wöber vom Bundesliga-Konkurrenten SCR Altach und erhielt einen Vertrag bis 2020. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Der 26-jährige Brasilianer könnte schon am Samstag im Heimspiel gegen den LASK erstmals im Kader der Hütteldorfer stehen. Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel war in einer Klub-Aussendung voll des Lobes für den Neuzugang. "Wir haben Galvão schon seit geraumer Zeit auf unserer Liste und sind schon länger mit ihm, aber auch den Verantwortlichen des SCR Altach, denen ich für die stets fairen, wenn auch harten Verhandlungen danken möchte, im Gespräch."

Bickel freut sich über Abwehr-Allrounder

Galvão könne sowohl "auf der linken Außenbahn in Abwehr und Mittelfeld, aber auch in der Innenverteidigung" auflaufen und sei ein gestandener Profi. "Ich bin überzeugt, dass er uns sehr schnell helfen und auch gut in unsere Mannschaft passen wird", wurde der Schweizer zitiert.

Galvão kam vor vier Jahren aus seiner Heimat Brasilien nach Österreich und war für zwei Saisonen bei Austria Lustenau tätig, ehe er im Sommer 2015 nach Altach ging. Seither bestritt der Südamerikaner für den SC Rheindorf 54 Pflichtspiele.