Mega-Transfer: Aiwu knackt den Jackpot

rapid-wien

Mega-Transfer: Aiwu knackt den Jackpot

Artikel teilen

Emanuel Aiwu verlässt den SK Rapid. Nach nur einem Jahr in Wien-Hütteldorf findet der ÖFB-U21-Teamspieler eine neue Herausforderung bei Serie A-Aufsteiger US Cremonese.

Seit Freitagnachmittag ist es gewiss: Emanuel Aiwu verlässt den SK Rapid in Richtung Italien. Der 21-jährige Innenverteidiger, der erst im Vorjahr von der Admira nach Hütteldorf geholt wurde, wechselt für rund 3,5 Millionen Euro zum Aufsteiger US Cremonese in die Serie A. Bei einem Klassenerhalt sollen die Hütteldorfer weitere 500.000 Euro kassieren. Zudem soll eine Weiterverkaufsbeteiligung vereinbart worden sein. Der Vertrag des gebürtigen Tirolers läuft bei den Italienern bis Sommer 2026.

© US Cremonese
Aiwu Cremonese
× Aiwu Cremonese

Aiwu hat schon vor wenigen Tagen von Rapid die Erlaubnis bekommen, zu Vertragsgesprächen nach Italien zu reisen. Die Reise nach Aserbaidschan zum Auswärtsspiel der Conference League-Qualifikation gegen Baku trat der aktuelle U21-Nationalteamspieler nicht mehr an.

Rapid traurig und zugleich stolz

Sportdirektor Zoran Barisic sagt über den Wechsel: "Emanuel Aiwu hat in der letzten Saison einen weiteren Schritt nach vorne gemacht und die hohen Erwartungen, die wir in ihn gesetzt haben, absolut erfüllt. Der Abgang eines guten Spielers tut immer ein Stück weit weh, aber wir dürfen auch stolz sein, dass nach Mert Müldür und Maximilian Ullmann bereits der dritte Rapidler innerhalb recht kurzer Zeit den Sprung in die Serie A geschafft hat. Ich wünsche ´Manu´, der sich bei uns stets sehr professionell verhalten hat, alles Gute für seine nächste Karrierestation."

Rapid hat den Verteidiger für kolportierte 600.000 bis 750.000 Euro nach Wien-Hütteldorf gelotst. Mit der kolportierten Ablöse von 3,5 Millionen Euro nach einem knappen Jahr darf Barisic tatsächlich sehr zufrieden sein. Aiwu bestritt für Rapid insgesamt 38 Spiele und erzielte dabei zwei Treffer.

Aiwu: "Möchte mich unbedingt beweisen"

Der 21-Jährige freut sich auf das neue Abenteuer: "Ich bin dankbar, dass es geklappt hat und freue mich natürlich über den Wechsel, schließlich geht es in eine absolute Top-Liga! Die Kommunikation mit Rapid war immer sehr offen, die Gespräche ehrlich und konstruktiv. Ich bin für alles dankbar, was ich bei und mit Rapid erleben durfte. Ich bin super aufgenommen worden, der Rückhalt und die Unterstützung der Fans war eine fantastische Erfahrung. Es war ein sehr intensives und lehrreiches Jahr mit vielen sehr schönen Emotionen. Die Möglichkeit, mich jetzt mit Cremonese in der Serie A zu präsentieren ist eine super Sache und tolle Chance. Das Niveau der Liga ist bekanntlich top, wir werden Woche für Woche voll gefordert sein, ich möchte mich unbedingt beweisen und freue mich auf diese neue Challenge."

OE24 Logo