hoffer schuss

Krankls Check

Rapid hat mit Hoffer eine Rakete

Rapid ist mein Titelkandidat Nummer 1. Trainer Pacult steht unter Erfolgszwang. Wenn er nicht gewinnt, bekommt er Probleme.

Ich kenne Peter Pacult schon jahrelang, wir haben zusammengespielt. Als Profi war er ein Schlitzohr, ein richtiger Stürmer, immer torgefährlich. Und mir hat gefallen: Er hat immer seine Meinung gesagt, außerhalb des Platzes war er extrem locker. Als Trainer muss er umerzogen worden sein. Oder man hat ihm einen Chip eingepflanzt, der seine Persönlichkeit verändert hat. Jetzt ist er misstrauisch, oft grantig, wirkt verkrampft und ist mit seinen Aussagen sehr vorsichtig. Dennoch: Ein Rapid-Coach darf auf die Frage, wer Meister wird, nur eine Antwort geben: Rapid! Alles andere ist Larifari und das akzeptiere ich nicht.

Erfolgsdruck
Wenn Pacult sagt: Salzburg wird sicher Meister, dann kann das nicht sein Ernst sein. Er will den Gegner damit nur in Sicherheit wiegen. Bei solchen Umfragen wird doch meist nur gelogen, dass sich die Balken biegen. Darum habe ich sie auch nicht mögen. Fakt ist: Rapid ist Red Bull durchaus ebenbürtig. Und Pacult weiß auch, dass Rapid immer um den Titel und Cupsieg mitspielen sowie im Europacup ganz weit kommen muss.

Zugänge
Königshofer (Kärnten), Jovanovic (Nalchik), Konrad (Altach), Schößwendter (Vöcklabruck), Schrammel (zurück von Wacker)

Abgänge
Harding (Wacker), Hiden, Fröschl (FC Lustenau), Lukse (Sturm), Frank (FAC)

Große Bürde
Er selbst hat sich gewaltig unter Druck gesetzt. Mit seiner Trainerrochade hat er sich nämlich keine Freunde im Verein und auch bei den Anhängern gemacht. Durch diese Aktion ist er nämlich zum Siegen verdammt. Das heißt: Nur wenn Pacult ununterbrochen gewinnt, bekommt er bei Rapid keine Schwierigkeiten. Ich persönlich finde den Rausschmiss seines Assistenten Barisic sehr unglücklich. Zoki war nämlich der ruhende Pol zwischen Betreuer und Spieler, sozusagen der „Schlichter“. Dennoch muss ich sagen: Der Trainer alleine ist verantwortlich für sein Team, das gilt nicht nur für die Spieler, sondern auch für die Co-Trainer und die Physiotherapeuten. Pacult trägt nun auch alleine die Verantwortung dafür.

Topfit
Rapids Vorstellung gegen Schalke hat mir schon sehr gefallen. Nur mit dem Ergebnis war ich verständlicherweise nicht einverstanden. Dennoch: Rapid wirkte schon fit, im Vergleich zu Salzburg haben die Hütteldorfer eine eingespielte Elf.

Und mit Jimmy Hoffer haben sie eine wahre Rakete. Mit ihm wird Rapid noch viel Freude haben. Wenn Hoffer noch mutiger im Abschluss wird, dann ist er gar nicht mehr zu halten. Dann wird er endgültig explodieren.

Krankls Team-Check

Tor
Helge Payer ist der absolute Toptormann, die klare Nummer 1 der Liga. Beeindruckend, wie er nach seinem Venenverschluss zurückgekommen ist.

5 von 5 Bällen

Verteidigung
Pacult war im Vorjahr mit der Innenverteidigung nicht zufrieden, jetzt bilden Neuerwerbung Jovanovic und Patocka ein Team. Für die Liga müsste es reichen.

4 von 5 Bällen

Mittelfeld
Hier hat Rapid mit Hofmann, Boskovic, Heikkinen, Pehlivan und Drazan nur Topspieler. Sie können nicht nur Tore vorbereiten sondern sie auch schießen.

5 von 5 Bällen

Sturm
Hoffer und Maierhofer sind ein ideales Sturm-Duo. Der eine schnell, der andere kopfballstark. Und Jelavic ist eine gute Ergänzung dazu.

5 von 5 Bällen

Trainer
Peter Pacult führte Rapid vor zwei Jahren zum Titel, im Vorjahr wurde er Vize-Meister. Die neue Saison wird eine ganz große Bewährungsprobe für ihn.

4 von 5 Bällen