mahop

Salzburg

Mahop muss Strafrunden laufen

Louis Mahop kam zu spät zum Training. Jetzt muss er diese Woche ganz alleine laufen.

Beste Stimmung bei den Meister-Bullen! Die Spieler sind vom neuen holländischen Starcoach Huub Stevens begeistert. Auf dem Trainingsgelände in Taxham merkt man in jeder Sekunde: Alle geben Vollgas, sind voll konzentriert – und auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz. Ebenfalls positiv: Schön langsam kommen die restlichen Spieler aus dem Urlaub zurück. Jetzt sind auch Dudic, Traoui, Nelisse, Vonlanthen, Jezek, Zickler und Aufhauser wieder im Training.

Verstärkung
Genauso wie Neuzugang Dusan Svento, der einen Drei-Jahres-Vertrag bei den Bullen unterzeichnet hat. Stevens lobt den Slowaken bereits in den höchsten Tönen. „Ein Topmann, das sieht man sofort. Er kann uns sicher weiterhelfen.“

Problemboy Mahop
Probleme gibt es hingegen mit Louis Mahop, der nicht wie vereinbart zum Training erschienen ist. Stevens: „Das ist nicht professionell.“ Mahop muss mit einer saftigen Strafe rechnen. Wer jetzt noch fehlt, sind einige Teamspieler. Gustafsson, Schiemer, Janko, Ulmer und Boussaidi kommen erst am 22. Juni zurück und werden beim Trainingslager in Leogang einsteigen. „Der Urlaub ist zwar kurz, aber ich freue mich riesig auf die neue Saison. Wir haben viel vor“, so Shootingstar Ulmer.

Tchoyi als Letzter
Somen Tchoyi wird erst nach seinem Länderspiel mit Kamerun am 23. Juni in Salzburg erwartet. „Dann sind wir endlich komplett“, sagt Stevens. Viel Zeit bis zum ersten Qualifikationsspiel in der Champions League am 14. Juli bleibt schließlich nicht mehr.