Derby

Wiener Derby

Schock! Traustason trifft und verletzt sich

Zunächst erzielte er die Führung, danach wurde er vom Platz getragen.

Es schien der Tag von Arnor Ingvi Traustason zu werden: In der 33. Minute nahm er Anlauf, um den SK Rapid in Führung zu schießen. Tamas Szanto hatte im Strafraum abgelegt. Und Traustason knallte den Ball in das Kreuzeck.

Im 318. Wiener Derby erzielte er das erste Pflichtspiel-Tor für Grün-Weiß. Ausgerechnet gegen den Erzrivalen. Was für ihn großartig begann, endete kurz vor der Pause bitter: Traustason wurde bei einem Zweikampf mit Felipe Pires am Knie getroffen.

Droht ein langer Ausfall?

Er krümmte sich auf dem Rasen, hatte starke Schmerzen und musste in der 44. Minute von Philipp Schobesberger ersetzt werden. Fällt der isländische Neuzugang länger aus, wäre das ein herber Rückschlag. Immerhin machte Rapid eine Rekordsumme locker.

Für rund zwei Millionen Euro kam Traustason vom schwedischen Klub IFK Norrköping. Positiv: Er konnte zur zweiten Halbzeit wieder an den Spielfeldrand zurückkehren - und sah einen 4:1-Erfolg seiner Mannen

Diashow: Die Bilder zum 318. Wiener Derby