Sonntag der Kantersiege in Bundesliga

Bundesliga-News

Sonntag der Kantersiege in Bundesliga

Artikel teilen

Historisches Ergebnis im Wiener Derby - Höchster Altacher Ligasieg der Vereinshistorie.

Ein 6:1-(4:1)-Heimsieg der Austria im Wiener Derby gegen Rapid, ein 5:1-(5:0)-Heimerfolg Salzburgs über St. Pölten sowie ein 6:1-(2:0)-Heimsieg von Altach gegen Hartberg haben für einen bemerkenswerten Sonntag in der Fußball-Bundesliga gesorgt. Vor allem der höchste Derbysieg der Bundesliga-Geschichte (seit 1974/75) ging zum Jahresabschluss in die Annalen ein.

Rapid kostete das Debakel der 18. Runde nicht nur Prestige, sondern hat auch ganz handfeste Auswirkungen im Kampf um einen Platz im Finaldurchgang der Top sechs. Vier Runden vor Ende des Grunddurchgangs fehlen den achtplatzierten Hütteldorfern sechs Punkte. Die Austria hingegen liegt vier Zähler über dem "Strich".

Salzburgs Mann des Abends war Smail Prevljak mit vier Treffern (3., 9., 24., 41.). Die "Bullen" fixierten vorzeitig Platz eins im Grunddurchgang und blieben als erster Club im Herbst in Pflichtspielen ungeschlagen. Altach, dessen Coach Werner Grabherr zuletzt bereits angezählt war, feierte gar den höchsten Ligasieg der Vereinshistorie. Dennoch bleiben die Vorarlberger Vorletzter.

Schon am Samstag hatte der LASK mit einem 2:1 (1:0) gegen Mattersburg Platz zwei gefestigt. Sturm Graz setzte sich gegen Schlusslicht Admira mit 3:0 (0:0) durch, prolongierte die starke Serie von Neo-Coach Roman Mählich (4 Spiele, 10 Punkte, 8:0 Tore) und tat einen wichtigen Schritt in Richtung Top sechs. Dort rangiert auch weiterhin der WAC, der bei Wacker Innsbruck eine Nullnummer lieferte.
 

OE24 Logo