Bundesliga sperrt Grazer Stadion

Paukenschlag

Bundesliga sperrt Grazer Stadion

Die Bundesliga sperrt aufgrund der katatstrophalen Platzverhältnisse die Merkur Arena in Graz.

Das Spielfeld in Graz ist nicht bundesligatauglich! Nach der heutigen Kommissionierung in der Grazer Merkur Arena hat der Senat 3 aufgrund der aktuellen Spielfeldqualität die Stadionzulassung für die Mekur Arena entzogen. In dem Stadion können somit bis auf weiteres keine Bewerbsspiele der Österreichischen Fußball-Bundesliga stattfinden.

Das hatte sich abgezeichnet. Der "Kartoffelacker" in Graz war bereits nach der letzten Partie Sturm gegen WAC von Spielern und Trainer gleichermaßen kritisiert worden.

Darauf basierend hat der Senat 5 das beantragte Ausweichstadion von SK Puntigamer Sturm Graz aus Gründen der Wettbewerbssicherheit genehmigt. Das Spiel SK Puntigamer Sturm Graz gegen FC Red Bull Salzburg wird am kommenden Sonntag, den 28. Februar 2021, um 17:00 Uhr im Wörthersee Stadion in Klagenfurt ausgetragen.

Verletzungsgefahr zu hoch

"Wir bedauern sehr, dass wir in unserer Heimstätte in Graz aktuell keine Spiele austragen können. Nach der heutigen Besichtigung der Rasenverhältnisse verstehe ich die Bundesliga aber sehr gut. In Liebenau wäre die Verletzungsgefahr zurzeit leider sehr hoch und auch das Produkt Fußball würde unter dem schlechten Zustand des Rasens leiden", sagte Sturms Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker. Sein Dank galt den Verantwortlichen in Kärnten für die "Flexibilität und Zusammenarbeit".

Sobald das Spielfeld wieder in einem bundesligatauglichen Zustand ist, wird der Senat 3 nach einer erneuten Kommissionierung über die Wiedererteilung der Stadionzulassung entscheiden, verlautete die Liga.