Grab von Robert Enke geschändet

Unfassbare Tat

Grab von Robert Enke geschändet

Es wird vermutet, dass ein Mann auf die Ruhestätte uriniert hat.

Vor fünf Monaten beging der deutsche Team-Tormann Robert Enke (32) Selbstmord. Bestattet wurde er auf einem kleinen Friedhof in Niedersachsen. Laut "BILD" wurde sein Grab nun geschändet. Enkes Witwe erstattete nun Anzeige. Ein Zeuge hat offenbar beobachtet, wie sich ein Mann "ungebührlich und pietätlos" verhalten habe.

Ein Polizeisprecher sagte, dass nichts entwendet oder beschädigt wurde. Enkes Ex-Berater Jörg Neblung wollte den Verdacht, dass der Unbekannte auf das Grab Enkes uriniert haben soll, nicht bestätigen. Aber: "Es geht in diese Richtung", so Neblung.