Hannover-Coach von ÖFB-Juwel begeistert

international

Hannover-Coach von ÖFB-Juwel begeistert

Artikel teilen

Michael Frontzeck beobachtete bei Zweitliga-Hit ÖFF-Hoffnung.

Beim 1. FC Nürnberg spielt Alessandro seit Wochen in Topform, das ist auch den deutschen Bundesligisten nicht entgangen. Beim 4:0-Erfolg der Nürnberger gegen St. Pauli saß unter anderen Hannover-Coach Michael Frontzeck auf der Tribüne - und war vom Auftritt des Youngsters begeistert. "Sicherlich ein sehr interessanter Spieler. Jung und hochtalentiert", schwärmte er vom 21-Jährigen.

Abflug schon im Sommer?
"Ich habe ihn schon mehrfach gesehen (...). Wir werden uns intern Gedanken machen, ob das was für den Winter oder erst für den Sommer ist", bekräftigte Frontzeck das grundsätzliche Interesse an einer Schöpf-Verpflichtung. Das ÖFB-Juwel soll rund 2,5 Millioenen Euro kosten und könnte bei den Niedersachsen den verletzten Japaner Hiroshi Kiyotake ersetzen

Bei Hannover könnte Schöpf übrigens auf einen alten Bekannten treffen. Sportboss Martin Bader hat bei 96 das Sagen, kennt den Mittelfeldspieler schon aus Nürnberg und könnte ihm nun zum Sprung in die Bundesliga verhelfen.

OE24 Logo