BVB ist Deutschlands Lachnummer

Fußball International

BVB ist Deutschlands Lachnummer

Artikel teilen

Unfassbar, aber wahr: Dortmund nach Pleite in Frankfurt Tabellenletzter.

Dortmund ist im freien Fall und auch gegen Frankfurt ohne echte Chance. Das 0:1 schon nach fünf Minuten: Meier schiebt mühelos ein, weil Ginter auf Abseits spielt und reklamiert anstatt zu attackieren. Noch viel schlimmer aber der Patzer vor dem 0:2. Erneut im Mittelpunkt Ginter, der diesmal den Ball per Kopf an seinem eigenen Torwart Weidenfeller vorbei legt. Seferovic (78.) muss nur noch einschieben. Was für eine Schande für die Klopp-Elf. Dortmund ist ganz unten angekommen.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der deutschen Bundesliga

Damit liegt Dortmund nach 13 Runden am 18. und letzten Platz der deutschen Bundesliga . Lediglich elf Pünktchen hat man am Konto, liegt damit allerdings nur einen Punkt hinter dem rettenden 15. Platz, den derzeit der SC Freiburg innehat.

Fans reagieren sich ab
Klarerweise ist in Dortmund Feuer am Dach: Die Fans ließen nach der neuerlichen Pleite erstmals ihrem Unmut freine Lauf. Es wurde gepfiffen, geschimpft und die Spieler mussten sich nicht nur einen „Stinkefinger“ zeigen lassen. Bislang waren die Fans trotz der grottenschlechten Liga-Saison immer hinter den Spielern gestanden.

Klopp will weitermachen
Trainer Jürgen Klopp versuchte erst gar nicht, die Situation schön zu reden: „Es war klar, dass das jetzt passieren würde. Wir machen es unseren Fans nicht leicht. Ich kann ihre Pfiffe nachvollziehen. Wir müssenuns ihr Vertrauen zurückholen.“

An einen Rücktritt denkt der (ehemalige) Erfolgstrainer nicht: „Ich sehe mich hier in der Verantwortung“, so Klopp trotzig, „Solange keiner kommt und sagt, dass sie einen haben, der es besser macht, kann ich ja gar nicht gehen.“ Ominöser Nachsatz: „Ich stehe nicht im Weg, gehe aber nicht, bevor es eine bessere Lösung gibt. Ich stelle mich der Verantwortung.“

OE24 Logo