Chaoten zerstören Messi-Statue

international

Chaoten zerstören Messi-Statue

Artikel teilen

Eine Statue von Lionel Messi ist in Argentinien zerstört worden.

Irre Chaoten haben in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires gewütet und eine Statue des Superstars zerstört. Von der ursprünglichen Ganzkörper-Figur blieben nach dem Vandalismus-Akt nur noch Beine und Ball übrig. Kopf, Körper und Arme sind komplett verschwunden. Die Behörden ermitteln. Die Statue wird bereits restauriert.

Im Juni 2016 wurde die Statue für Messi auf dem Paseo de la Gloria enthüllt. Auch Statuen anderer herausragender argentinischer Sportler stehen auf dem Boulevard. Rennfahrer Juan Manuel Fangio, Basketballer Ginobili oder Tennis-Spielerin Sabatini blieben von der Zerstörungswut aber verschont.

OE24 Logo