Robert Zulj (VfL Bochum) mit dem Vereinswappen von Ittihad Kalba (VAE)

deutschland

Aufstiegs-Held Zulj verlässt Bochum

Artikel teilen

Ab Mitte August würde auf Robert Zulj die deutsche Bundesliga warten, doch den ÖFB-Kicker zieht es anscheinend in den nahen Osten.

Glaubt man der deutschen "Bild" und dem "kicker" wird der VfL Bochum einen seiner Leistungsträger und Aufstiegshelden verlieren. ÖFB-Legionär Robert Zulj verzichtet wohl auf einen Einsatz in der deutschen Bundesliga - es locken die Arabischen Emirate. Ein Transfer könnte bereits am heutigen Mittwoch offiziell gemacht werden.

Zunächst wurde von einem Deal mit dem arabischen Klub al-Nasr berichtet. Allem Anschein nach soll jedoch Konkurrent Ittihad Kalba den Zuschlag erhalten.

Geld lockt nach Dubai

Mögliche Gründe für einen Wechsel nach Dubai sind wohl finanzieller Natur. In Bochum vedient Zulj rund eine Million Euro pro Saison. Beim Emiraten-Klub winkt dem 29-jährigem Österreicher das zweifache Gehalt. Der Transfer kommt für den VfL doppelt bitter: Für die festgeschriebene Summe von mickrigen 350.000 Euro darf der Zulj den Revierklub verlassen.

Der gebürtige Welser und Bruder von Türkei-Legionär Peter Zulj war maßgeblich am Aufstieg in die Bundesliga beteiligt und hinterlässt eine große Lücke im Team von Thomas Reis. Starke 15 Tore und 15 Assists hieß die Scorer-Ausbeute in der abgelaufenen Meister-Saison.
 

OE24 Logo