Bayern schießt VfB Stuttgart ab

Punkte für Dortmund-Jäger

Bayern schießt VfB Stuttgart ab

Artikel teilen

Lewandowski vergab Elfmeter, traf aber später - Alaba spielte durch.

Bayern München hat mit einem 4:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart am Sonntag seine Pflicht im Titelrennen der deutschen Fußball-Bundesliga erfüllt. Der Rekordmeister liegt nach der 19. Runde weiter sechs Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund zurück. Der BVB hatte am Samstag mit einem 5:1 gegen Hannover vorgelegt.

Die Bayern mühten sich, setzten sich am Ende nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte aber verdient durch. Thiago Alcantara hatte die frühe Führung besorgt (5.), die Stuttgarts Anastasios Donis in der 26. Minute ausglich. Er nützte den großzügigen Raum, der ihm von der Bayern-Hintermannschaft gewährt wurde, und traf mit einem präzisen Schlenzer zum Halbzeitstand (26.).

Hoffnung auf Überraschungspunkt geplatzt

Alle Hoffnungen auf einen Überraschungspunkt seitens der abstiegsbedrohten Gäste platzten nach dem Seitenwechsel. Stuttgarts Christian Gentner fälschte einen Schuss von Serge Gnabry entscheidend zur erneuten Bayern-Führung ab (55.), danach hatten beide Mannschaften mit einem Stangentreffer Pech. Bayern-Torjäger Robert Lewandowski knallte dabei einen an ihn verursachten Foulelfmeter ans Metall (65.).

Leon Goretzka machte es per Kopfballtor zur 3:1-Vorentscheidung besser (71.). Kurz vor Schluss gelang Lewandowski dann doch noch nach schöner Einzelleistung sein 12. Saisontor (85.). ÖFB-Star David Alaba spielte beim 13. Saisonsieg bei den Siegern durch. Stuttgart bleibt mit 14 Punkten auf Relegationsplatz 16 in akuter Abstiegsgefahr.
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo