Blut-Sabitzer zeigt seinen Dickschädel

Foto gepostet

Blut-Sabitzer zeigt seinen Dickschädel

Der ÖFB-Star sorgte in Leverkusen für einen Schockmoment.

Es läuft die 18. Minute zwischen Bayer Leverkusen und RB Leipzig. ÖFB-Teamkicker Marcel Sabitzer und sein Gegenspieler Wendell gehen zum Kopfball hoch und krachen mit den Köpfen aneinander. Sabitzer ist sofort voller Blut. Er hat sich eine Platzwunde an der linken Schläfe zugezogen.

+++ Leipzig lässt auch Leverkusen stolpern +++

Der Offensivkünstler wird am Spielfeldrand minutenlang behandelt. Seine Wunde wird getackert, er bekommt einen Turban und dann steht er zur Überraschung aller wieder am Feld. "Es gab einen Rumms, dann hat einer bei mir den Bluthahn aufgedreht. Aber eine Auswechslung stand für mich nie zur Debatte. Turban drum und weiter ging’s", erklärte er später gegenüber BILD. In der Pause wird weiterbehandelt. Die Klammern kommen raus, der Teamarzt näht die Wunde mit fünf Stichen.

Nach dem Spiel, das Leipzig mit 3:2 gewann und sich damit zum Tabellenführer kührte, postete Sabitzer ein Foto aus der Kabine, bei dem man die Mega-Naht sieht. Dazu schrieb er "Schädel brummt aber 3 Punkte im Gepäck."

 

Schädel brummt aber 3 Punkte im Gepäck ????????????????????????

Ein von Marcel Sabitzer (@marcel7sabitzer) gepostetes Foto am