Domenico Tedesco

Vertrag bis 2023

Offiziell: Tedesco neuer Leipzig-Trainer

Domenico Tedesco ist neuer Trainer von RB Leipzig.  

Domenico Tedesco ist neuer Trainer von RB Leipzig. Wie der deutsche Fußball-Bundesligist am Donnerstag bekannt gab, erhält der Nachfolger des am Sonntag beurlaubten Jesse Marsch einen Vertrag bis Sommer 2023. Der 36-Jährige soll das kriselnde Team wieder auf Champions-League-Kurs bringen. Der bisherige Co-Trainer Achim Beierlorzer, der das Team zuletzt interimsweise betreut hatte, wird dem neuen Trainerteam nicht mehr angehören.

Zuletzt hatte Tedesco bis zum Mai Spartak Moskau trainiert. Als Cheftrainer war der Deutsch-Italiener auch beim damaligen Bundesligisten Schalke 04 tätig gewesen. In seiner ersten Saison in Gelsenkirchen wurde der Club noch Zweiter. Nach einem 0:7 gegen Manchester City in der Champions League wurde er aber Mitte März 2019 freigestellt.

 

 

Tedesco wird sein Bundesliga-Comeback am Samstag im Spiel gegen Mönchengladbach geben. Überraschend kam seine Bestellung nicht, er zählte schon seit Tagen zum Kandidatenkreis. Laut RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff überzeugte Tedesco mit einer präzisen Analyse der Situation. "Er hat uns von Anfang an aufgezeigt, was die Mannschaft kann und was diese Mannschaft braucht." Der neue Trainer selbst gab an, dass seine Art, Fußball spielen zu lassen, jener von Julian Nagelsmann ähnlich sei. "Aber das hängt immer mit dem Kader zusammen. Dem muss man sich als Trainer anpassen", sagte Tedesco.