Plakat-Attacke gegen die Bayern-Bosse

Heftige Fan-Banner gegen Kahn & Co.

Plakat-Attacke gegen die Bayern-Bosse

Artikel teilen

Beim 2:1-Heimsieg des FC Bayern über SC Freiburg sorgen Bayern-Ultras mit Protest-Plakaten für Unmut bei Kahn & Co.! 

Zum ersten Mal seit 8. März 2020 ist das Stadion in München wieder ausverkauft. 75.000 sehen ein echtes Top-Spiel und: Einen riesigen Protest-Banner gegen die Bayern-Bosse. Das wird dem Vorstand mal gar nicht schmecken! Die Ultras attackieren Kahn & Co. aufgrund der Partnerschaft mit "Qatar Airways". Auf dem Plakat, dass sich über einen großen Teil der Fankurve zieht, sind Vorstands-Boss Kahn und Präsident Hainer zu sehen. Dazu: Eine Waschmaschine, Geld und blutige Wäsche. Die Bildnotation: "Für Geld waschen wir alles rein!". 

© Getty
Plakat-Attacke gegen die Bayern-Bosse
× Plakat-Attacke gegen die Bayern-Bosse

Eine harsche Kritik an den ständigen Verletzungen der Menschenrechte in Katar und der unmoralischen Partnerschaft der Bayern mit der Fluggesellschaft "Qatar Airways". Die Ultras wollen, dass der FC Bayern das Engagement in Katar beendet. Haben einen Antrag dafür eingereicht, der bei der Jahreshauptversammlung am 25. November im Audi Dome zum Thema werden soll. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo