Marcel Savitzer und Angelin (RB Leipzig)

Leipzig verpatzte Liga-Auftakt

Sabitzer nach 0:1-Pleite vor Abflug

Nach der Leipzig-Pleite gegen Mainz könnte es bei Sabitzer ganz schnell gehen - jetzt spricht alles für einen Bayern-Wechsel.

Horror-Start für Marcel Sabitzer und Leipzig! Der Vizemeister musste sich von Corona gebeutelten Mainzern zum Auftakt 0:1 geschlagen geben. Das Bundesliga-Debüt von Coach Jesse Marsch ging damit völlig in die Hose.

Sabitzer kommt in 64. Minute und sieht Gelb

Seinen abwanderungswilligen Kapitän Sabitzer ließ der US-Amerikaner bis zur 64. Minute auf der Bank schmoren. Konrad Laimer kam gar nicht ins Spiel. Mainzer Lee traf zunächst nur die Stange (6.). Niakhate machte es sechs Minuten später besser und spitzelte den Ball zum 1:0 über die Linie. Nebel (51.) und Burkardt (79.) ließen weitere gute Chancen aus.

Leipzig enttäuschte auf ganzer Linie. Sabitzer holte sich in der 80. Minute noch Gelb ab. Folgt jetzt endgültig sein Wechsel zu den Bayern? Dem deutschen Meister wird starkes Interesse am Österreicher nachgesagt. Sabitzers Vertrag in Leipzig läuft mit Saisonende aus. "Es ist schwierig, einen Spieler zu halten, wenn er nicht bleiben will", sagte Marsch kürzlich.