Erling Haaland

Erste Transfergespräche?

Wilde Spekulation um Haalands Spanien-Trip

Ein Kurztrip nach Marbella von Dortmund-Star Erling Haaland lässt Raum für Spekulationen. War er auch in Barcelona oder Madrid für Verhandlungsgespräche?

BVB-Goalgetter Erling Haaland ist bei den ganz großen europäischen Top-Klubs heiß begehrt. Nun sorgt ein "Fan-Selfie" von Dienstag mit dem Norweger für neuerlichen Transfer-Wirbel. Der 21-Jährige hat seine freien Tage offenbar genutzt, um einen Kurztrip nach Marbella zu machen.

Der "Bild"-Zeitung wurde ein Selfie von einem Lesereporter zugeschickt, dass für heiße Spekulationen sorgt. Ist Haaland in Spanien um erste Transfergespräche mit Verantwortlichen von Barcelona oder Madrid zu führen? Barcelona ist rund 100 Minuten, Madrid 75 Minuten Flugzeit von Marbella entfernt. Erling wurde dabei von Vater Alf-Inge begleitet.

Haalands Familie häufig in Spanien 

Dem Bericht zufolge, trafen sich die beiden mit Freunden im Hotel "Novotel Suites". Wirklich viel Zeit für Gespräche mit Vertretern anderer Vereine dürfte da nicht gewesen sein. Vielmehr dürfte der BVB-Star ein wenig Erholung gesucht haben, die Familie ist regelmäßig in der Region zu Gast.

Am Mittwoch stand Erling Haaland zusammen mit allen anderen BVB-Akteuren schon wieder auf dem Trainingsplatz und bereitete sich auf das Bundesliga-Spiel am Samstag (18:30 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) bei Borussia Mönchengladbach vor.  

Für viele Fans ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann Haaland zu einem Top-Klub wechselt. Real Madrid soll dabei ganz vorne auf der Liste des Norwegers stehen ...