Peter Stöger

deutschland

Jetzt fix: Dortmund trennt sich von Stöger

Artikel teilen

Der österreichische Trainer muss am Saisonende die Schwarz-Gelben verlassen.

Peter Stöger als BVB-Trainer ist mit Saisonende Geschichte. BILD erfuhr, dass die Dortmunder sich von dem Österreicher trennen werden. Als Nachfolger könnte ein anderer "österreichischer Trainer" in den Startlöchern stehen: Marco Rose von Red Bull Salzburg, der die Dortmunder aus der Europa League geschmissen hat.

Stöger dürfte schon etwas geahnt haben. Schließlich äußerte er sich nach der 0:2-Derby-Niederlage gegen Schalke 04 beim WDR so: "Mein Dienstverhältnis geht bis zum 30. Juni – und das ist gut so!" Offenbar spürte Stöger schon, dass es für ihn in Dortmund nicht weitergeht.

Zwar liegt Stöger noch immer auf Champions-League-Kurs, aber in den vergangenen Wochen gab es neben den dürftigen spielerischen Leistungen auch drei (Ergebnis-)Knackpunkte:

  • Europa-League-Aus gegen Red Bull Salzburg
  • 0:6-Klatsche bei Bayern München
  • 0:2-Niederlage im Pott-Derby gegen Schalke

Neben Rose sollen die Dortmunder auch ein Auge auf Ex-Gladbach-Coach Lucien Favre (derzeit Nizza) geworfen haben. Wie es für Stöger persönlich weitergeht, ist noch unklar. Ein Trainer seiner Qualität dürfte allerdings nicht lange ohne Job bleiben...

OE24 Logo