Kein Sieger in hartem Ruhrpott-Derby

deutschland

Kein Sieger in hartem Ruhrpott-Derby

Artikel teilen

Alessandro Schöpf spielte bei den Knappen durch.

Borussia Dortmund hat gegen den Revierrivalen FC Schalke 04 einen Erfolg verpasst und ist nach dem 0:0 in der deutschen Fußball-Bundesliga nun seit vier Spielen ohne Sieg. Das 171. Revierderby ließ viele Wünsche offen, das erst in der zweiten Hälfte besser anzuschauende 0:0 half keinem Club wirklich weiter.

Beim BVB hielt die Herbstdepression an, damit wuchs der Abstand zu Spitzenreiter Bayern München auf bereits acht Punkte an. Die Schalker, für die ÖFB-Teamspieler Alessandro Schöpf durchspielte, stellten immerhin erneut unter Beweis, sich nach einem Saisonfehlstart stabilisiert zu haben: Die mit fünf Niederlagen gestarteten Gelsenkirchener sind nun sieben Pflichtspiele ungeschlagen und belegen in der Liga jetzt den zwölften Rang.

Wie erwartet entwickelte sich ein umkämpftes Derby auf Augenhöhe. Von einer rassigen Partie konnte aber lange keine Rede sein. Bis auf eine Torchance von Di Santo (14.), bei der die BVB-Deckung in höchster Not klären konnte, gab es zunächst kaum Torraumszenen. Mehr noch als die Schalker enttäuschten die Dortmunder im Spiel nach vorn. Erst nach Wiederanpfiff nahm die Partie Fahrt auf. Nach und nach erspielte sich der BVB leichte Feldvorteile und mehr Torchancen. Doch Götze (73.) scheiterte bei der wohl größten Möglichkeit an Fährmann. Wenig später klärte Schalkes Kolasinac in höchster Not vor der Linie.
 

OE24 Logo