Leipzig bezwingt Hertha und ist Tabellen-Dritter

deutschland

Leipzig bezwingt Hertha und ist Tabellen-Dritter

Artikel teilen

Das Olympiastadion bleibt für den RB Leipzig ein Ort des Erfolgs.

Das Olympiastadion bleibt für den RB Leipzig ein Ort des Erfolgs: Durch einen 3:0-Sieg triumphieren die Sachsen auch in ihrem dritten Gastspiel bei Hertha BSC und erobern mindestens für eine Nacht den dritten Tabellenplatz. Nach ihrer 1:0-Halbzeitführung, die Werner schon in der 7. Minute mit einem Abstaubertreffer besorgt hatte, schnupperten die Sachsen in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit durch Werner zweimal daran, den zweiten Treffer nachzulegen; der Nationalspieler scheiterte jeweils am starken Jarstein.

Hertha in 2. Hälfte schwach

In Minute 53 tauchte der Ex-Stuttgarter nach Bruma-Vorarbeit ein drittes Mal vor dem Norweger auf und überwand ihn mit einem gefühlvollen Lupfer in die linke Ecke. Im Gegensatz zum ersten Durchgang zog der starke und erfolgreiche Auftakt der Roten Bullen kein Aufbäumen der Hauptstädter nach sich. Erst unmittelbar vor dem dritten Gegentor, das Matheus Cunha mit einem überragenden Schuss per linken Innenrist aus der Distanz erzielte (75.), kamen sie durch Maier zum einzig nennenswerten Abschluss nach dem Seitenwechsel.

Spätestens eine Viertelstunde vor dem pünktlichen Abpfiff war die Entscheidung über die Punkteverteilung gefallen. Während die Rangnick-Truppe, die durchaus noch viel deutlicher hätte gewinnen können, mindestens bis morgen auf Rang drei vorrückt, ruscht das Dárdai-Team an diesem Wochenende auf den achten Platz ab. Hertha BSC ist am nächsten Samstag zu Gast bei Fortuna Düsseldorf. Für den RB Leipzig geht es in der Europa League am Donnerstag mit einem Gastspiel beim Celtic FC in Glasgow weiter; in der nationalen Eliteklasse empfängt er drei Tage später Bayer Leverkusen.

OE24 Logo