Sammer bei Bayern vor dem Aus?

deutschland

Sammer bei Bayern vor dem Aus?

Artikel teilen

Ein aktueller Spieler der Bayern soll Matthias Sammer als Sportvorstand beerben.

Souveräner Tabellenführer in der Liga, im Viertelfinale der Champions League und auch im Kampf um den DFB-Pokal liegen die Bayern im Soll. Eigentlich könnte die Stimmung beim Rekordmeister kaum besser sein. Nun gibt es allerdings Gerüchte, die für Aufregung sorgen.

Sammer-Nachfolge schon geklärt?
Wie die "Sport Bild" berichtet, soll der bei den Bayern-Bossen nicht unumstrittene Sportvorstand Matthias Sammer keinen neuen Vertrag erhalten. Sammers Nähe zum Kader der Profis und die distanzierte Haltung zur Jugendarbeit soll intern für Diskussionen sorgen. Der Vertrag des Ex-Dortmunders bei den Bayern läuft 2018 aus, einen Nachfolger hätte der Alaba-Klub offenbar schon parat. Kapitän Philipp Lahm dürfte nach Vertragsende 2018 seine Karriere beenden, dürfte danach dem Verein aber erhalten bleiben.

Schon im Jahr 2014 habe Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge dem Verteidiger das Amt des Sportvorstandes schmackhaft gemacht. "Wenn du Interesse hast, gib uns Bescheid und wir werden es vorbereiten", zitiert das Blatt den 60-Jährigen. Der Plan der Bayern mit Lahm geht sogar noch weiter: Langfristig könnte der Weltmeister in die Fußstapfen von Rummenigge als Bayern-Boss treten.

OE24 Logo