Stuttgart suspendiert drei Jugendspieler

Nach Großkreutz-Eklat

Stuttgart suspendiert drei Jugendspieler

Die Sauf-Tour mit Kevin Großkreutz wird drei Jugendspielern zum Verhängnis.

Der unrühmliche Abschied vom Profi-Fußball von Kevin Grosskreutz hat auch für drei Stuttgarter Jugendspieler Konsequenzen. Zur Erinnerung: Der ehemalige BVB-Star war bei einer nächtlichen Sauf-Tour in eine Schlägerei mit Teenagern geraten. Kurz darauf lösten der Weltmeister von 2014 und sein Arbeitgeber VfB Stuttgart den Vertrag in "gegenseitigem Einvernehmen" auf. 

Doch Grosskreutz war in jener Nacht nicht alleine unterwegs. Drei Stuttgart-Nachwuchsspieler waren dabei und müssen nun die Zeche dafür bezahlen. Wie der VfB heute verschiedene Medienberichte bestätigte, wurden die drei Junioren vorläufig aus dem Verkehr gezogen. Während vier Wochen sollen sie soziale Dienste verrichten, danach sei vorgesehen, sie wieder in den Trainingsbetrieb zu integrieren.