deutschland

Wieder Operation: Schock um Manuel Neuer

Artikel teilen

Hiobsbotschaft für die Münchner: Torhüter muss wohl unters Messer.

Spiele gegen Schalke 04 sind für Manuel Neuer auch in seinem siebenten Jahr beim FC Bayern immer noch speziell. "Für mich ist es etwas Besonderes, ich spiele gerne dort", erklärte er vor dem Schlager der deutschen Bundesliga am Dienstag (20.30 Uhr im oe24-LIVE-TICKER) in Gelsenkirchen.

Zum Duell mit seinem Heimatverein, den er 2011 unter riesigem Getöse verließ, wird es aber wohl nicht kommen: Laut Bild-Informationen muss sich der Kapitän neuerlich einer Operation am linken Fuß unterziehen. Ihm drohe demnach eine monatelange Zwangspause!

Im Bericht heißt es: "Neuer musste das geheime Abschlusstraining vor dem Spiel am Dienstag abbrechen." Der Computertomographie folgte wohl die niederschmetternde Diagnose: "Der linke Fuß ist wieder kaputt!"

Nächster Rückschlag

Ende März hatte sich Neuer einen Haarriss im Mittelfuß zugezogen. Mittels Schraube wurde der Knochen stabilisiert. Trotzdem brach er im Champions-League-Viertelfinale gegen Real. Die Verletzung wurde konservativ behandelt. Mühsam kämpfte sich der Torhüter zurück und feierte am 26. August gegen Werder Bremen sein Comeback.

Drei Wochen später der nächste Rückschlag: Bayern muss somit wohl lange Zeit auf seine unumstrittene Nummer eins verzichten. Erster Ersatzmann ist der Ex-Stuttgarter Sven Ulreich. Zudem ist Neuers Vorbereitung auf die WM in Russland 2018 mit dem deutschen Nationalteam stark beeinträchtigt.

OE24 Logo