Ancelotti Ribery

deutschland

Wildern die Chinesen beim FC Bayern?

Artikel teilen

Super League wagte offenbar bei den Münchnern einen Transfer-Vorstoß.

34 Jahre ist Franck Ribery alt. Und die Karriere des flinken Franzosen neigt sich dem Ende zu. Sein Vertrag beim FC Bayern läuft bis 2018. Ob er dann zurücktritt, verlängert oder wechselt, ist unklar. An Interesse sollte es jedenfalls nicht mangeln.

Im Sommer soll etwa ein Verein aus dem Reich der Mitte Interesse bekundet haben. Ribery wurde ein verrücktes Angebot unterbreitet: 40 Millionen Euro hätte er kassiert - für eine Saison! Aber das war noch lange nicht alles. Darüber hinaus wurde ihm eine 40-prozentige Beteiligung an allen Merchandising-Erlösen mit seinem Namen versprochen.

Ob der astronomischen Zahlen habe Ribery darüber nachgedacht. Der AZ erklärt er den Verbleib: "Ich hatte in den vergangenen Jahren einige Angebote aus China, aber ich fühle mich sehr wohl in München und wollte hier bleiben." Ob das auch bei Carlo Ancelotti so ist?

"Dickes, fettes Angebot" für Ancelotti?

Der italienische Trainer stand zuletzt im Kreuzfeuer der Kritik. ESPN spekulierte, sein Kontrakt bis 2019 könne nächsten Sommer vom Verein aufgelöst werden, sollte man in der Champions League gar keine Rolle spielen. Möglich scheint, dass es ihn nach China zieht. Zumindest schreibt die Sport Bild von einer Mega-Offerte, die er während Bayerns Asien-Reise erhalten habe.

"Ich weiß aus bester Quelle, dass du ein dickes, fettes Angebot bekommen hast, das dich beschäftigt", verrät Raimond Hinko in seiner Kolumne. Man darf gespannt sein!

OE24 Logo