Zulechner wieder zu Freiburg

Vertrag bis 2017

Zulechner wieder zu Freiburg

Die Young Boys Bern ziehen die Kaufoption für den 26-Jährigen nicht.

Der frühere ÖFB-Teamstürmer Philipp Zulechner wechselt erneut den Verein. Die Young Boys Bern ziehen die Kaufoption auf den 26-jährigen Wiener nicht. Das gab der aktuelle Tabellenzweite der Schweizer Fußball-Super-League auf seiner Website bekannt.

Der Österreicher kam leihweise vom FC Freiburg
Zulechner war im Winter leihweise vom SC Freiburg nach Bern transferiert worden. Davor hatte der Angreifer bereits ein halbes Jahr auf Leihbasis für die Wiener Austria gespielt. Zulechner kam für die vom früheren Salzburg-Trainer Adi Hütter betreuten Young Boys bisher zu acht Ligaeinsätzen, blieb aber ohne Treffer. Sein Vertrag beim deutschen Bundesliga-Aufsteiger Freiburg läuft noch bis Sommer 2017.

Erkrankung warf Zulechner zurück
Nach seinem Durchbruch in Grödig (15 Tore in 31 Spielen) hatte Zulechner im Jänner 2014 bei den Breisgauern angeheuert. Dort wurde er aber von einer komplizierten Atemwegsinfektion zurückgeworfen, der phasenweise auch die Gelenke beeinträchtigt hatte. Seinen bisher einzigen Länderspiel-Einsatz für Österreich absolvierte Zulechner im November 2013 gegen die USA (1:0).