Gray

england

Homophobe Tweets: Verfahren gegen Fußballer

Artikel teilen

Burnley-Profi muss sich wegen homophober Tweets vor vier Jahren äußern.

Vier Jahre, nachdem er homophobe Äußerungen via "Twitter" getätigt hat, hat der englische Fußballverband (FA) ein Verfahren gegen Burnley-Profi Andre Gray eingeleitet.

Wie die FA am Dienstag bekannt gab, hat der 25-Jährige bis 31. August Zeit, darauf zu reagieren. Die Tweets waren Samstag publik geworden, nachdem der Stürmer des Premier-League-Aufsteigers beim 2:0 gegen Liverpool getroffen hatte.

Gray löschte die damals getätigten Aussagen umgehend und entschuldigte sich dafür. Er bat um "Verzeihung", da er nun "eine andere Person als damals" sei.

OE24 Logo