So will Mourinho ab jetzt genannt werden

Neuer Spitzname

So will Mourinho ab jetzt genannt werden

Mourinho verabschiedet sich von "The Special One".

13 Jahre ist es bereits her, dass sich Jose Mourinho in seiner unnachahmlichen Art den Spitznamen "The Special One" verpasste. "Please don’t call me arrogant, but I’m European champion and I think I’m a special one - Bitte nennen Sie mich nicht arrogant, aber ich bin Champions-League-Sieger und ich denke, ich bin ein Besonderer", beschrieb sich der Star-Trainer damals bei seiner Vorstellung beim FC Chelsea selbst.

+++Darum hasst Mourinho die Bayern+++

Mittlerweile ist aber auch der Portugiese ein wenig älter und reifer geworden. Markige Sprüche und polarisierende Aktionen gibt es zwar immer noch, doch sind diese doch ein wenig schaumgebremst. In einem Interview mit France Football schlug der 54-Jährige dazu passend einen neuen Spitznamen vor: "The Calm One - Der Ruhige"

Mourinhos Erklärung: "Jeder dachte, ich würde auch bei United Probleme verursachen. Aber das Einzige was ich bis jetzt verbockt habe, ist das Wegkicken einer Flasche." Sein Problem: Wenn er frustriert sei, trete er gerne gegen Flaschen, so Mourinho. Also könne man ihn nun getrost als "Calm One" bezeichnen.

Ganz so "calm" ist "Mou" aber auch nicht. Im November letzten Jahres wurde Mourinho für einen Flaschenkick zum zwölften Mal in seiner Karriere auf die Tribüne verwiesen.