So steht es im Poker um Dragovic

Wohin wechselt Team-Star?

So steht es im Poker um Dragovic

Unser Team-Star ist weiter heiß begehrt! Wohin zieht es ÖFB-Abwehrchef Dragovic?

Aleksander Dragovic ist weiterhin Österreichs heißeste Transfer-Aktie. Gleich mehrere europäische Top-Vereine sollen um den 25-jährigen Innenverteidiger angeln. Dabei immer wieder genannt wird Borussia Dortmund. Die Deutschen suchen bekanntlich einen Nachfolger für den zu Bayern wechselnden Mats Hummels.

"Reizvoll wäre es auf jeden Fall. Ich bin im Sommer für alles offen. Die Bundesliga ist aktuell die wohl beste Liga der Welt", so ÖFB-Star Aleks Dragovic kürzlich in einem Interview. Laut Sport-Bild soll es auch schon erste Gespräche mit Dortmund gegeben haben.

Bartra im Fokus
Nun scheint aber plötzlich ein Wechsel nach Deutschland wieder unwahrscheinlicher. Wie der Kicker berichtet, soll Dortmund  den Fokus nun auf einen neuen Spieler gerichtet haben. Dem Bericht zufolge wollen die Deutschen nun Marc Bartra vom FC Barcelona verpflichten, Alex Dragovic sei „aus dem Rennen“.

Auch wenn der Wechsel nach Dortmund scheitern sollte, an Interessenten für den ÖFB-Star mangelt es dennoch nicht. So soll auch der AS Rom an einer Verpflichtung interessiert sein, ebenso ein Club aus England. Auch über einen Wechsel zu RB Leipzig wurde bereits spekuliert.

Auf jeden Fall muss man für Dragovic tief in die Tasche greifen. Der Marktwert des ÖFB-Kickers liegt bei 13 Millionen Euro und er steht bei Kiew noch bis Sommer 2018 unter Vertrag. Zwar wollen die Ukrainer dem 25-Jährigen keine Steine in den Weg legen, mit weniger als 20 Millionen Euro Ablöse wird sich Kiew aber wohl nicht abspeisen lassen.