Balotelli

Weitere Fußball-Ligen

Transfer-Sensation um Mario Balotelli?

Artikel teilen

Das "Enfant terrible" könnte offenbar in Deutschland anheuern.

Als gescheitertes Talent war Mario Balotelli zum OGC Nizza gekommen. Im Sommer 2016 war das. Liverpool hatte keine Verwendung mehr. Zu viele Fehltritte leistete sich der Stürmer abseits des Fußballs. Zu schwankend waren seine Leistungen auf dem Platz.

In Frankreich konnte er seinen Ruf rehabilitieren - und das trotz dreier Ausschlüsse: 17 Mal knipste er, jetzt ist er ablösefrei. Das weckt Begehrlichkeiten. "Marios Leistung in Nizza war gut, auch wenn er noch viel mehr geben könnte, wenn er seine Chance bekommt. Ich fordere sehr viel von ihm und das weiß er", so Mino Raiola.

Der gewichtige Berater zweifelte gegenüber Corriere dello Sport an Balotellis Verbleib: "Wir werden sehen, ob er bei Nizza bleibt. Borussia Dortmund und Marseille wollen ihn." Ein Wechsel nach Deutschland wäre ein echter Hammer. Denn: Balotelli hatte sich dort nicht unbedingt Freunde gemacht.

Ein Bild ging um die Welt

Bei der Europameisterschaft 2012 eliminierte er das DFB-Team fast im Alleingang. Er traf im Doppelpack und feierte danach als Muskelmann. Eine Pose, die um die Welt ging. Deutschland musste die Heimreise antreten. Italien zog ins Finale ein, musste sich jedoch Spanien klar mit 0:4 geschlagen geben.

Für Balotelli wäre der BVB die dritte Station im Ausland: Vor Nizza kickte er in England für Liverpool und Manchester City. In Italien war er für Inter und den AC Mailand aktiv.

OE24 Logo