Gianluigi Donnarumma beim AC Milan

Wechsel zu PSG fast perfekt

Fan-Wut nach Donnarummas Milan-Abgang

Nach acht Jahren im Tor des AC Milan geht Gianluigi Donnarumma seiner Wege - ein Abschieds-Posting stößt einigen Fans sauer auf.

Gianluigi Donnarumma ist ein Mann der Taten - weniger der Worte. Der zum besten Torhüter der EURO 2020 gewählte Torhüter schrieb nach dem EM-Triumph in den sozialen Medien nur kurze Zeilen: „Es ist ein unglaublicher Traum, Burschen. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Wir haben Geschichte geschrieben. Wir haben eine super Gruppe, nur wenige haben an uns geglaubt.“

Bei seinem Abschied vom AC Milan gab sich der Mann aus Castellamare di Stabia neben Neapel eindeutig mehr Mühe. Einige Fans rührte der EM-Held zu Tränen - einige andere jedoch lässt Donnarumma nach seinem Abgang von den "Rossoneri" wütend zurück.

 

 

 

„Manche Entscheidungen sind schwierig, aber ein Mann muss tun, was er tun muss.“ So die ersten Worte des Abschiedsposting auf Instagram .„Ich kam nach Mailand, als ich noch fast ein Kind war, acht Jahre lang habe ich dieses Trikot mit Stolz getragen, wir haben zusammen gekämpft, gelitten, gewonnen, geweint und gejubelt. Gemeinsam mit meinen Teamkollegen, meinen Trainern, all denen, die es geschafft haben und mit euch.“ Ich bin ein Teil des Vereins, zusammen mit euch Fans“, schrieb der 22-Jährige der am Donnerstag bei Paris Saint-Germain unterschreiben soll.

Milan-Goalie schon mit 16 Jahren

Beim AC Mailand stand Donnarumma bereits mit blutjungen 16 Jahren zwischen den Pfosten. Seither war der Jungspund aus dem Tor der Mailänder nicht wegzudenken. Auch bei der "Squadra Azzura" hat Donnarumma ein "Fix-Leiberl". So wie einst sein Namensvetter Gianluigi Buffon.

„Ich habe außergewöhnliche Jahre erlebt, die ich nie vergessen werde. Jetzt ist es an der Zeit, sich zu verabschieden, eine Entscheidung, die in der Tat nicht leicht war und sicherlich nicht genug Platz in da ist, um sie zu erklären, oder vielleicht kann es nicht erklärt werden, weil die Gefühle ganz tief in uns kaum in Worte zu fassen sind. Was ich sagen kann, ist, dass es manchmal richtig ist, sich zu ändern, sich anderen Herausforderungen zu stellen, zu wachsen, sich gegenseitig zu vervollständigen, vom ersten bis zum letzten Tag. Milan wird immer in meinem Herzen bleiben als ein wichtiger, ja grundlegender Teil des Lebensweges, der mich zu dem gemacht hat, was ich bin. Ich wünsche Milan alles Gute und tue es von Herzen. Ein Gefühl bindet mich an diese Farben, das weder Distanz noch Zeit auslöschen können“, so Italiens nervenstarker Elfmeter-Killer.

Milan-Fans zwiegespalten

Bei einigen Milan-Fans gab es trotz des EM-Erfolgslaufs harsche Kritik. Andere schrieben sogar eine Liebeserklärung: "Ich liebe dich zu sehr, deshalb muss ich dich verlassen“. Manche bezeichnen ihn sogar als Clown. „Er liebt nicht Milan, sondern das Geld“, schrieb ein anderer Fan. „Ein großer Spieler, aber er denkt noch, wie ein kleiner Bub“, meinte ein weiterer User.