Vorletzter Akt im Mailänder Drama um Scudetto

Titelkampf in der Serie A

Vorletzter Akt im Mailänder Drama um Scudetto

Artikel teilen

Der diesmal besonders spannende Titelkampf in der Serie A zwischen den Mailänder Erzrivalen geht am Sonntag in die vorletzte und möglicherweise entscheidende Runde.  

Der zwei Punkte vor Inter führende AC Milan trifft auf der Jagd nach seinem ersten Scudetto seit 2011 im heimischen San Siro auf Atalanta Bergamo, das noch um einen Europacupplatz kämpft. Inter muss wenige Stunden später beim Abstiegskandidat Cagliari einen Pflichtsieg einfahren, um im Rennen zu bleiben.

Milan-Trainer Stefano Pioli hat mit Bergamo aus dem Dezember 2019 noch eine spezielle Rechnung offen. "Ich denke, das jetzige Milan wurde während des demütigenden 0:5 gegen Atalanta geboren. Damals wurde uns klar, was es braucht, um dieses Team zu entwickeln. Es war einer der negativsten Momente meiner Karriere, aber auch einer der wertvollsten", meinte Pioli in Erwartung eines "sehr schwierigen" Spiels.

Während Milan nach etlichen mageren Jahren und dem Vizemeistertitel hinter Inter im Vorjahr kurz vor dem Triumph steht, muss Inter auf einen Ausrutscher der "Rossoneri" hoffen. Selbstvertrauen holten sich die Mannen von Trainer Simone Inzaghi am Mittwoch mit dem 4:2-Cupfinalsieg gegen Juventus Turin, allerdings mussten Doppeltorschütze Ivan Perisic und Co. dafür in die Verlängerung.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo