André Breitenreiter

Fußball International

Krisensitzung um Hoffenheim-Coach Breitenreiter

Artikel teilen

Beim in Abstiegsgefahr geratenen deutschen Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim wird laut Informationen der Nachrichtenagentur dpa am Sonntagnachmittag ein Krisengespräch mit Andre Breitenreiter geführt.

Danach soll in Zuzenhausen die Entscheidung über die Zukunft des angezählten Trainers fallen. Am Vormittag hatten sich Sportchef Alexander Rosen und die Geschäftsführung getroffen. Hoffenheim liegt nach zehn Pflichtspielen ohne Sieg nur noch auf dem 14. Tabellenplatz.

Der trainingsfreie Montag für die Mannschaft wurde nach der 2:5-Schlappe am Samstag beim VfL Bochum gestrichen. Hoffenheim spielt seit 2008 in der Bundesliga, 2018 schloss man die Saison noch als Dritter ab. ÖFB-Teamspieler Christoph Baumgartner war in den vergangenen Wochen einer der wenigen Lichtblicke. In den jüngsten sechs Ligapartien erzielte der 23-jährige Niederösterreicher drei Tore. Der 49-jährige Breitenreiter war im Vorsommer als Meistertrainer des FC Zürich und Nachfolger von Sebastian Hoeneß zum Club gekommen.
 

OE24 Logo