Ronaldo und Messi fehlten bei Weltfußball-Gala

Schlechte Verlierer?

Ronaldo und Messi fehlten bei Weltfußball-Gala

Die FIFA Weltfußballer-Wahl gingen ohne Cristiano Ronaldo und Lionel Messi über die Bühne.

Dafür hagelte es Kritik von allen Seiten. Vor allem Chinas Nationaltrainer Fabio Capello schimpfte über die abwesenden Superstars. Juventus-Superstar Cristiano Ronaldo und Barcelona-Angreifer Lionel Messi machten bereits vor der Verleihung ihre Abwesenheit bekannt. Lionel Messi fehlte aus familiären Gründen, Ronaldo wurde von seinem neuen Fußballverein ein Verbot erteilt.

Capello kritisiert beide Superstars

Vor allem der derzeitige Nationalcoach Chinas Fabio Capello sprach er nach der Gala beim spanischen TV-Sender "TVE" Klartext. "Das ist respektlos gegenüber den anderen Spielern, der Fifa und der gesamten Fußball-Welt. Vielleicht haben Messi und Ronaldo zu viel gewonnen und verlieren nicht gerne, aber um wirklich gut zu sein, muss man das gleiche Verhalten zeigen, wenn man gewinnt und wenn man verliert.", kritisierte er beide Weltfußballer scharf. Erstmals seit 2018 konnte jemand anderer als Messi oder Ronaldo den Titel für sich entscheiden.