Schuss-Attentat auf Fenerbahce-Profi

Gewaltakt in Türkei

Schuss-Attentat auf Fenerbahce-Profi

Mehmet Topal blieb bei diesem Vorfall dank Panzerglas unverletzt.

Ein Profi des türkischen Fußball-Spitzenvereins Fenerbahce Istanbul ist am Dienstagvormittag bei der Heimfahrt von einem Training beschossen worden. Mehmet Topal saß laut einer Mitteilung des Clubs in seinem Auto, als ein unbekannter Angreifer ihm auflauerte. Dank Scheiben aus Panzerglas blieb der Mittelfeldspieler unverletzt. Das Motiv für die Tat blieb vorerst unklar.

Bereits im April wurde der Mannschaftsbus von Fenerbahce bei der Rückfahrt von einem Auswärtsspiel in Trabzon mit einem Schrotgewehr beschossen. Der Fahrer wurde damals im Gesicht verletzt. Nach dem Vorfall sagte die türkische Liga eine Meisterschaftsrunde ab. Zuvor hatte Fenerbahce angekündigt, bis zur Aufklärung der Tat keine Spiele mehr bestreiten zu wollen.