Barca-Flop vor Wechsel zu Chelsea

Tuchel und Dembélé vor Wiedervereinigung

Barca-Flop vor Wechsel zu Chelsea

Artikel teilen

Ousmane Dembélé steht vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Dort würde der Franzose auf seinen früheren Coach Thomas Tuchel treffen.

Der einstige Dortmunder Rekordtransfer ist beim FC Barcelona bereits seit Längerem in Ungnade gefallen. Nun soll das "Enfant Terrible" den Klub endgültig verlassen. Barcelona bot den 24-Jährigen öffentlich zum Verkauf und verlautbarte, der Franzose könne bei einem passenden Angebot den FC Barcelona verlassen. Dembélé und Barcelona war von Beginn an keine Liebesbeziehung. Der Weltmeister von 2018 wechselte im Sommer 2017 für eine Rekordsumme von kolportierten 130 Millionen Euro von Dortmund zu Barcelona, dort wusste das "Mega-Talent!" jedoch nie zu überzeugen. Gerade sein Fehlschuss im Champions League Halbfinale gegen den FC Liverpool wird den Fans in schlechter Erinnerung bleiben. Auch in den übrigen Saisonen befand sich Dembélé öfters bei der Reha als auf dem Spielfeld. Dembélé kam in fünf Jahren nur auf 87 Einsätze im Trikot des FC Barcelona.

Barca forciert Wechsel im Winter

Ein Wechsel im aktuellen Transferfenster wäre für den FC Barcelona die einzige Möglichkeit, mit Dembélé noch Geld in die Kassen zu bekommen, der Vertrag des Franzosen läuft im Sommer aus. Wie die "Sun" berichtet, ist der FC Chelsea an einer Verpflichtung des Franzosen mehr als nur interessiert. Dort würde er auf seinen früheren Dortmund-Coach Thomas Tuchel treffen. Gerade Tuchel hatte es verstanden, den als schwierig geltenden Dembélé zu zähmen, und ihn zu spielerischen Top-Leistungen zu motivieren. Eine Entscheidung über den Transfer ist in den kommenden Tagen zu erwarten. Das Transferfenster hat noch bis Ende Jänner geöffnet.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo