Barcelona gegen Rapid: Krieg um Demir

Primera Division

Barcelona gegen Rapid: Krieg um Demir

Artikel teilen

Kein Demir-Einsatz mehr für Barça? Katalanen machen Druck auf Rapid. 

So gut hatte das Abenteuer von Yusuf Demir in Barcelona begonnen. Nach seinem Wechsel im Sommer von Rapid nach Spanien gelang dem 18-Jährigen schon in der Vorbereitung beim 3:0 im Test gegen Stuttgart sein erstes Tor für die Katalanen. Am 21. August feierte er beim 1: 1 in der Liga gegen Bilbao sein Pflichtspiel-Debüt für die Katalanen, beim 0: 3 am 14. September gegen die Bayern kam er auch in der Champions League erstmals zum Einsatz. Doch jetzt schmort das Supertalent auf der Bank oder steht nicht einmal im Kader. Zwischen Rapid und Barcelona herrscht Katerstimmung. Doch warum eigentlich?

Dortmund hofft auf ein Demir-Schnäppchen

Bei nur einem weiteren Einsatz müsste Barcelona die im Vertrag verankerte Kaufpflicht von zehn Millionen Euro ziehen. Die Katalanen stecken allerdings in der Finanz-Krise und wollen die Ablöse drücken. Wie Sky berichtet, soll Barça den Hütteldorfern jetzt die Pistole an die Brust gesetzt haben. Rapid sollte die Kaufpflicht löschen, sonst werde man den 18- Jährigen bis zum Sommer auf der Tribüne schmoren lassen. Weiter heißt es, dass einige deutsche Bundesligisten die pikante Situation um Demir genau beobachten würden. Unter anderem sollen Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt auf ein Schnäppchen hoffen.

Demir könnte im Winter zu Rapid zurückkehren

Auch eine Rückkehr zu Rapid steht im Raum. ehe es im Sommer den Schritt nach Deutschland geben könnte. Die katalanische Fachzeitschrift "Sport" vermutet jedoch schon einen Wintertransfer. Mit einem Marktwert von zwölf Millionen Euro ist Demir mittlerweile der elftteuerste Österreicher.

OE24 Logo