George Clooney will Fußball-Klub kaufen

Mega-Gerücht

George Clooney will Fußball-Klub kaufen

Glaubt man den Gerüchten könnte der FC Malaga bald einen neuen Besitzer haben.

Nach dem Abstieg in Liga 2 ist der Glanz alter Tage beim FC Malaga verloren gegangen. Längst vergessen sind die Tage, an denen die Andalusier in der Champions League zu sehen waren. Das könnte sich aber schon bald wieder ändern. Laut der Sportzeitung "AS" steht die Mediengruppe von George Clooney vor der Übernahme des Clubs.

Antonio Aguilera, Präsident der Vereinigung der Kleinanleger des FC Malaga, gab bekannt das Interesse der Amerikaner bestehe und Verhandlungen mit dem momentanen Eigentümer Abdullah Al Thani bereits laufen. Der Katarer Al Thani hatte Malaga 2010 für kolportierte 36 Millionen gekauft und fordert jetzt ein Vielfaches der Summe. "Es gibt eine sehr einflussreiche Gruppe von Film- und Fernsehproduzenten, die hier in Malaga sind und es zum Hollywood Europas machen wollen. Sie nehmen hier in Malaga Serien für Amazon auf und sehen ein großes wirtschaftliches Potenzial, über das sie bereits verhandeln", meinte Aguilera dem TV-Sender "Canal Malaga".

Projekt Malaga im ersten Versuch gescheitert

Al Thani nahm damals viel Geld in die Hand und formte ein Team aus gealterten Stars wie Ruud van Nistelrooy, Roque Santa Cruz, Javier Saviola und Martin Demichelis. In der Saison 2011/12 wurde Malaga Vierter in der Primera Division und musste sich im folgenden Jahr erst in einem historischen Viertelfinalrückspiel (2:3) der Champions League Borussia Dortmund geschlagen geben. Danach verschwand Al Thani von der Bildfläche und mit ihm der finanzielle Rückhalt. 2018 stieg Malaga dann in die Zweitklassigket ab.

Aktuell liegen die "Boquerones" fünf Punkte vor einem Abstiegsplatz auf Rang 14, Al Thani wird finanzielles Missmanagement unterstellt. Die Fans protestieren seit längerem gegen den Besitzer, der sein Präsidenten-Amt nach einem in der Vorwoche erlassenen Gerichtsbeschluss für ein halbes Jahr ruhen lassen muss.