Wahnsinn: So viel kassiert Berater von Haaland

Bei Transfer von Bullen-Star

Wahnsinn: So viel kassiert Berater von Haaland

Berater Mino Raiola würde bei einem Transfer von Bullen-Star Haaland Millionen abcashen.

Die halbe Fußballwelt jagd ihn - Erling Haaland - Der Bullen-Stürmer schafft es in 28 Pflichtspielen zu 22 Toren. Grund genug, dass die halbe Fußballwelt hinter dem Top-Talent her ist. Einer freut sich eine goldene Nase. - Mino Raiola - Spielerberater von Haaland und Super-Stars wie Zlatan Ibrahimovic (AC Milan Rückkehr), Mario Balotelli (Brescia), Paul Pogba (ManUnited), Matthijs de Ligt (Juventus) oder Romelu Lukaku (Inter Mailand).

Laut der englischen Sport-Website „sportbible“ verlangt der Italiener für einen erfolgreichen Transfer seines Klienten Haaland eine Vermittlungsgebühr von rund 14 Millionen Euro – nur für sich.

Üblich ist bei Verhandlungen ein Beraterhonorar von rund 10 Prozent eines Spieler-Jahresgehalts. Bei Raiola muss ein Haaland-Klub also ordentlich in die Tasche greifen. Er ist Topverdiener der Branche. Wer Haaland haben will, muss beim Handgeld an den Spieler (geschätzte 5 Mio. Euro pro Vertragsjahr) und beim Honorar für den Berater drauflegen.

In der Bundesliga sorgte Raiola für Ärger, als er 2016 Henrikh Mkhitaryan zu Manchester United transferierte – gegen den Willen von Dortmund.