Fußball International

Wegen Alaba: Peps Geheim-Deal mit Bayern-Bossen

Artikel teilen

Der Trainer soll mit Rummenigge & Co Vereinbarung getroffen haben.

Pep Guardiola heuert im Sommer nach drei Jahren beim FC Bayern München in der Premier League bei Manchester City an. Seit der Wechsel perfekt ist, ranken sich die Gerüchte um die irre Einkaufsliste des spanischen Star-Trainers für den Scheich-Klub. ganz oben soll dabei Österreichs Superstar David Alaba stehen. Nur zu gerne würde der Katalane weiter mit seinem "Geschenk Gottes" zusammenarbeiten. Aber auch Thomas Müller oder Robert Lewandowski sollen wahlweise im Visier Guardiolas sein.

Jetzt kommt heraus: daraus wird nichts, denn Guardiola soll eine mündliche Vereinbarung mit den Bayern-Bossen haben, die es ihm verbietet, Bayern-Spieler zu City zu holen, berichtet "Sport BILD".

Allerdings mangelt es Guardiola den Gerüchten nach nicht an anderen Transferzielen: Paul Pogba, Neymar, Sergio Busquets und John Stones sollen es dem Katalanen ebenfalls angetan haben.

OE24 Logo