Zweitliga-Klubs jagen Holzhauser

Abschied aus Stuttgart

Zweitliga-Klubs jagen Holzhauser

Nürnberg und der Karlsruher SC sind an  Holzhauser interessiert.

Für ÖFB-Youngster Raphael Holzhauser läuft es beim VfB Stuttgart nicht nach Plan! Der 21-Jährige wurde von Coach Armin Veh aus dem Bundesliga-Kader verbannt und kommt derzeit nicht über Einsätze bei den Amateuren hinaus. Dort macht Holzhauser allerdings mit starken Leistungen auf sich aufmerksam. "Raphael tut unserem Spiel sehr gut", lobt Coach Jürgen Kramny den Österreicher.

Abschied im Winter?
Der Amateure-Coach muss aber möglicherweise bald ohne Holzhauser auskommen. Durch die starken Auftritte in der dritten Liga sind laut "Kicker" die deutschen Zweitligisten KSC und 1. FC Nürnberg auf den U21-Teamspieler aufmerksam geworden.

Die Stuttgarter werden Holzhauser wohl kaum Steine in den Weg legen. Bei einem Wechsel im Winter könnten die Schwaben noch eine kleine Ablöse kassieren, im Sommer könnte der Linksfuß den VfB dann ablösefrei verlassen. Schon in der Sommerpause stand Holzhauser vor dem Abflug aus Stuttgart, eine Transfer nach Kaiserslautern scheiterte letztlich aber.