Terror-Angst: Cardiff schließt das Stadion-Dach

Champions League-Finale

Terror-Angst: Cardiff schließt das Stadion-Dach

 Das CL-Finale steigt erstmals unter geschlossenem Dach.

Nach dem Bombenanschlag in Manchester wurde für ganz Großbritannien die Terrorwarnstufe "kritisch" ausgerufen - das hat nun auch Auswirkungen auf das morgige Finale in Cardiff. Weil die Veranstalter Angst vor einer Drohnen-Attacke haben, wird das ausfahrbare Dach des Stadions geschlossen. Damit wird ein Endspiel der Königsklasse erstmals in einer "Halle" ausgetragen. Und sogar die beiden Abschluss-Trainings werden heute im Nationalstadion von Wales unter geschlossenem Dach stattfinden. Immerhin einen positiven Aspekt gibt es: Die Stimmung im 74.500 Zuschauer fassenden Millennium-Stadion wird dadurch noch verstärkt.

+++Nach legendärer Ronaldo-Büste: Künstler nahm sich Bale vor+++

Außerhalb der Arena wird es hingegen weder Fan-Zonen noch größere Menschenansammlungen geben. Real musste sogar eine Sponsoren-Veranstaltung absagen, die der Klub 800 Meter entfernt vom Stadion abhalten wollte. Rund 15.000 Polizisten sind im Einsatz.