europa-league

Die Gegner von Rapid, Austria & Salzburg

Artikel teilen

Salzburg zieht das härteste Los, Austria und Rapid in machbaren Gruppen.

Österreichs Clubs haben am Freitag prominente Gegner für die am 15. September beginnende Europa-League-Gruppenphase erhalten. Meister Red Bull Salzburg trifft in der Gruppe I auf Schalke 04, FK Krasnodar und OGC Nizza.

"Das ist eine sehr attraktive Gruppe, sehr schwierig, aber sportlich herausfordernd, mit Schalke als absolutem Zugpferd", erklärte Sportdirektor Christoph Freund nach der in Monaco vorgenommenen Auslosung. "Es wird eine große Erfahrung für meine jungen Spieler. Es sind drei Mannschaften, die in den besten fünf Ligen Europas sind", meinte Salzburg-Trainer Oscar Garcia.

Rapid erwartet Dreikampf

Der SK Rapid bekommt es im Pool F mit Athletic Bilbao, KRC Genk und US Sassuolo zu tun. Und ist damit zufrieden. Trainer Mike Büskens bezeichnete sich als Spanien-affin. "Von daher ist es ein Top-Los." Bilbao sei einer starker Club mit einem Umfeld, "in dem Fußball gelebt wird. Sportlich ist die Mannschaft auf ganz hohem Niveau."

+++ So schätzt Rapid die Gruppe ein +++

Büskens ist zuversichtlich: "Es ist eine interessante Gruppe mit Bilbao als Favorit und drei Mannschaften, die um den zweiten Platz kämpfen werden." Ähnlich äußerte sich Sportdirektor Andreas Müller auf "Puls 4": "Wir müssen den Dreikampf so gestalten, dass wir gute Chancen auf den zweiten Platz habe. Ich glaube, dass Bilbao der klare Favorit in der Gruppe ist."

Austria bekommt Wunsch erfüllt

Austria spielt in Gruppe E gegen Viktoria Pilsen, AS Roma und Astra Giurgiu. Bei ihrer dritten EL-Teilnahme freuen sich die "Violetten" auf prominenten Besuch. "Es ist das, was wir uns gewünscht haben - mit AS Roma haben wir einen Gegner, der europaweit bekannt ist. Insgesamt ist es eine interessante, höchst attraktive Gruppe mit wirklich guten Chancen für uns", meinte Austria-Vorstand Markus Kraetschmer.

+++ So bewertet Austria die Auslosung +++

Trainer Thorsten Fink sah die Dinge etwas nüchterner. Der Deutsche war besonders froh, dass sein Team keine weiten, kräftezehrenden Auswärtsreisen auf sich nehmen muss. "Wir freuen uns auf die Gruppe, wenngleich wir uns erst einen Überblick über alles verschaffen müssen. Roma ist natürlich der Favorit, dann kommt Viktoria Pilsen, anschließend sehe ich uns und die Rumänen", sagte Fink.

Erster Spieltag ist der 15. September, abgeschlossen wird die Gruppe dann am 8. Dezember. Die ersten Zwei schaffen den Sprung ins Sechzehntelfinale.

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A: Manchester United, Fenerbahce Istanbul, Feyenoord Rotterdam, Sorja Luhansk (UKR)

Gruppe B: Olympiakos Piräus, APOEL Nikosia, Youngs Boys Bern (Trainer Adi Hütter, Thorsten Schick), FK Astana

Gruppe C: RSC Anderlecht, AS St. Etienne, FSV Mainz (Karim Onisiwo), FK Qabala (AZE)

Gruppe D: Zenit St. Petersburg, AZ Alkmaar, Maccabi Tel Aviv, Dundalk FC (IRL)

Gruppe E: Viktoria Pilsen, AS Roma, FK Austria Wien, Astra Giurgiu (ROM)

Gruppe F: Athletic Bilbao, KRC Genk (BEL), SK Rapid Wien, US Sassuolo (ITA)

Gruppe G: Ajax Amsterdam, Standard Lüttich, Celta Vigo, Panathinaikos Athen

Gruppe H: Schachtar Donezk, SC Braga, KAA Gent (BEL), Konyaspor (TUR)

Gruppe I: FC Schalke 04 (Alessandro Schöpf), Red Bull Salzburg, FK Krasnodar (RUS), OGC Nizza

Gruppe J: AC Fiorentina, PAOK Saloniki, Slovan Liberec, Qarabag Agdam (AZE)

Gruppe K: Inter Mailand, Sparta Prag, Southampton, Hapoel Beer-Sheva (ISR)

Gruppe L: Villarreal CF, Steaua Bukarest, FC Zürich, Osmanlispor (TUR)

Unten können Sie den LIVE-TICKER nachlesen.

 13:54

Auf Wiedersehen!

Am 15. September steht der erste Spieltag der Europa-League-Gruppenphase an. Und das mit einem rot-weiß-roten Dreierpack. Wir freuen uns darauf und wünschen einen schönen Nachmittag.

 13:47

Attraktive Lose für ÖFB-Trio

Salzburg, Austria und Rapid bekommen prominente Gegner zugelost: Am härtesten trifft es die "Bullen", die es neben Schalke noch mit dem russischen Klub Krasnodar und Nizza zu tun bekommen. Die Austria muss sich in einer Gruppe mit Pilsen, der Roma sowie Astra Giurgiu messen - das ist ebenso machbar wie Rapids Pool. Auf den Rekordmeister warten Bilbao, Genk und Sassuolo.

 13:44

Das war die Auslosung

Die zwölf Gruppen sind ausgelost. Hier ein Überblick:

Gruppe A: Manchester United, Fenerbahce, Feyenoord, Luhansk

Gruppe B: Olympiakos Piräus, Apoel Nikosia, Young Boys, Astana

Gruppe C: RSC Anderlecht, St. Etienne, FSV Mainz 05, Qäbälä

Gruppe D: Zenit St. Petersburg, AZ Alkmaar, Maccabi Tel-Aviv, Dundalk

Gruppe E: Viktoria Pilsen, AS Rom, Austria Wien, Astra Giurgiu

Gruppe F: Athletic Bilbao, KRC Genk, Rapid Wien, Sassuolo

Gruppe G: Ajax Amsterdam, Standard Lüttich, Celta Vigo, Panathinaikos

Gruppe H: Schachtjor Donezk, SC Braga, KAA Gent, Konyaspor

Gruppe I: Schalke 04, Red Bull Salzburg, Krasnodar, Nizza

Gruppe J: Fiorentina, PAOK Saloniki, Slovan Liberec, Qarabag

Gruppe K: Inter Mailand, Sparta Prag, Southampton, Hapoel Beer-Sheva

Gruppe L: Villarreal, Steaua Bukarest, FC Zürich, Osmanlispor

 13:41

No-Name für Austria

Die Violetten ziehen als letztes Team Astra Giurgiu, ein rumänischer Verein, der im Play-off immerhin West Ham United eliminierte.

 13:39

Rapid-Gruppe steht fest

Die Grün-Weißen bekommen es mit Bilbao, Genk und dem italienischen Klub Sassuolo zu tun. Machbar!

 13:37

Harte Gruppe für Salzburg

Die "Bullen" treffen in der Europa League auf eine Gruppe, die es so auch in der Champions League hätte geben können. Zu Schalke und Kasnodar gesellt sich Nizza, das von Ex-Gladbach-Trainer Lucien Favre trainiert wird.

 13:36

Topf 3 ist gezogen

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Manchester United, Fenerbahce, Feyenoord

Gruppe B: Olympiakos Piräus, Apoel Nikosia, Young Boys

Gruppe C: RSC Anderlecht, St. Etienne, FSV Mainz 05

Gruppe D: Zenit St. Petersburg, AZ Alkmaar, Maccabi Tel-Aviv

Gruppe E: Viktoria Pilsen, AS Rom, Austria Wien

Gruppe F: Athletic Bilbao, KRC Genk, Rapid Wien

Gruppe G: Ajax Amsterdam, Standard Lüttich, Celta Vigo

Gruppe H: Schachtjor Donezk, SC Braga, KAA Gent

Gruppe I: Schalke 04, Red Bull Salzburg, Krasnodar

Gruppe J: Fiorentina, PAOK Saloniki, Slovan Liberec

Gruppe K: Inter Mailand, Sparta Prag, Southampton

Gruppe L: Villarreal, Steaua Bukarest, FC Zürich

 13:33

Rapid gezogen

Die Hütteldorfer treffen in der Gruppenphase unter anderem auf Athletic Bilbao und KRC Genk. Das ganz große Kaliber bleibt Rapid erspart.

 13:32

Nächster "Bullen"-Gegner ...

... ist Krasnodar. Das wird eine lange Reise für Salzburg.

 13:31

Austria in Gruppe E

Die Violetten bekommen es aus Topf 1 nur mit Viktoria Pilsen zu tun. Dafür treffen sie aus Topf 2 auf die Roma. Ein schönes Spiel ist garantiert!

 13:29

Die Spannung steigt

Nach Salzburg werden nun Rapid und Austria gezogen. Gruppe A mit Manchester und Fenerbahce wird es nicht, dort landet nämlich Feyenoord Rotterdam.

 13:28

Topf 2 ist ausgelost

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Manchester United, Fenerbahce

Gruppe B: Olympiakos Piräus, Apoel Nikosia

Gruppe C: RSC Anderlecht, St. Etienne

Gruppe D: Zenit St. Petersburg, AZ Alkmaar

Gruppe E: Viktoria Pilsen, AS Rom

Gruppe F: Athletic Bilbao, KRC Genk

Gruppe G: Ajax Amsterdam, Standard Lüttich

Gruppe H: Schachtjor Donezk, SC Braga

Gruppe I: Schalke 04, Red Bull Salzburg

Gruppe J: Fiorentina, PAOK Saloniki

Gruppe K: Inter Mailand, Sparta Prag

Gruppe L: Villarreal, Steaua Bukarest

 13:25

Salzburg gegen Schalke

In Gruppe I kommt es zum deutsch-österreichischen Showdown zwischen Red Bull Salzburg und Schalke 04. Ein sehr interessantes Los.

 13:23

Rom in Gruppe E

Die Italiener treffen auf Viktoria Pilsen. Ein dankbares Los für Rom.

 13:22

United wird es nicht

Salzburg bleibt die Reise nach Manchester zu Ibrahimovic und Co. erspart. Fenerbahce landet in Gruppe A.

 13:22

Topf 1 ist gelost

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Manchester United

Gruppe B: Olympiakos Piräus

Gruppe C: RSC Anderlecht

Gruppe D: Zenit St. Petersburg

Gruppe E: Viktoria Pilsen

Gruppe F: Athletic Bilbao

Gruppe G: Ajax Amsterdam

Gruppe H: Schachtjor Donezk

Gruppe I: Schalke 04

Gruppe J: Fiorentina

Gruppe K: Inter Mailand

Gruppe L: Villarreal

 13:18

Schalke in Pool I

Schalke landet in Gruppe I. Ajax Amsterdam, das Rapid letztes Jahr aus der Champions-League-Quali eliminiert hat, ist in Pool G.

 13:15

Die Auslosung beginnt

Manchester United wird als erstes Team aus Topf 1 gezogen. Nämlich in Gruppe A.

 13:13

So läuft die Auslosung

Die 48 Mannschaften werden in zwölf Vierer-Gruppen gelost. Jeder Pool hat je eine Mannschaft aus den Töpfen 1 bis 4. Vertreter aus dem gleichen Land können nicht zueinander gezogen werden. Heißt: Rapid oder Austria werden nicht auf Salzburg treffen.

 13:07

Finale in Schweden

Am 24. Mai 2017 steigt das Endspiel zur Europa League. Ausgetragen wird es diesmal in Stockholm, in der Friends Arena.

 13:04

Die Zeremonie beginnt

Zuerst dürfen die TV-Zuseher auf die Highlights des letzten Jahres zurückblicken. Es ist das übliche Vorspiel, ehe es zum wichtigsten Programmpunkt, der Auslosung, kommt.

 13:00

Wer zieht das Hammer-Los?

Rapid und Austria konnten sich am Donnerstag für die Gruppenphase qualifizieren. Und die österreichischen Vereine könnten auf die ganz Kaliber treffen: In Topf 1 befinden sich etwa Manchester United mit Zlatan Ibrahimovic, Schalke, die alte Liebe von Rapid-Trainer Mike Büskens, oder Inter Mailand.

 12:50

Trostpreis EL

So sehr wollten die "Bullen" auf Europas großer Bühne, der Champions League, mitmischen. Erneut hat es allerdings nicht geklappt. Gegen Zagreb haben nur Minuten zum erstmaligen Einzug in die Gruppenphase gefehlt. Nun muss man sich mit der Europa League begnügen.

 12:37

Herzlich Willkommen!

Um 13 Uhr steigt im Fürstentum Monaco die Auslosung zur Europa-League-Gruppenphase. Mit dabei ein Österreich-Trio. Salzburg, Rapid und Austria warten gespannt auf ihre Gegner. In etwas mehr als einer Stunde wissen wir mehr.