Peter Stöger

Heißes Köln

Irrer Sex-Aufruf von Stöger-Klub

Vor 40.000 Fans gab es vom 1. FC Köln eine geile Bitte an die Fans.

Trainer Peter Stöger und der 1. FC Köln riefen zum Saisonauftakt und 40.000 Fans kamen. Die Stimmung war prächtig, nicht nur bei Geißbock Hennes VIII. sondern auch beim Vorstand der Kölner. Torhüter-Legende Toni Schumacher, jetzt Vize-Präsident des Vereins, schnappte sich das Mikrofon und forderte die Fans zu mehr Sex auf: "Geht nach Hause und macht viele Mitglieder für den FC."

Die Bitte kam - wenig überraschend - gut an. Der Hintergrund: Köln hat derzeit 72.000 Mitglieder, Rivale HSV 75.000 und die Norddeutschen will man noch in dieser Saison einholen. Um Spitzenreiter Bayern München (mehr als 250.000 Mitglieder) einzuholen, müssen die Köln-Fans aber noch viel "schnackseln".