Magath zu RB?

Janko: "Das könnte passen"

Magath soll Red Bull in Deutschland Flügel verleihen - der Aufreger!

ÖSTERREICH berichtete vom Sensationsplan, wonach Schalke-Startrainer Felix Magath (56) RB Leipzig (4. Liga) ganz nach oben führen soll. Ein absoluter Hammer! In Deutschland stürzen sich trotz WM alle Medien auf diese heiße Story. Bullen-Boss Dietrich Mateschitz (66) begeisterte Magath beim geheimen Treffen in Salzburg für sein kühnes Projekt.

Magath war mit seiner Familie auf Kurzurlaub in Berchtesgaden, hatte nur ein paar Kilometer zum „Hangar-7“. Jetzt denkt er tatsächlich über den Abflug in Gelsenkirchen nach – auch wenn der Trainer bei Schalke bis 30. Juni 2013 unter Vertrag steht.

Janko: "Würde Sinn machen"
Bullen-Torjäger Marc Janko (26) weiß: „Mateschitz ist ein Mann mit Visionen. Er steckt viel Herzblut in den Fußball.“ Und Janko ist sicher: „Wenn Mateschitz etwas in Angriff nimmt, zieht er das durch. Es macht Sinn, Magath zu holen, weil in Leipzig etwas Großes entstehen soll – und es ist auch schwierig, sich der Faszination zu entziehen, die von Mateschitz ausgeht. Ich traue ihm zu, dass er sich Magath schnappt. Das wäre für mich gar nicht so eine Überraschung...“

Pacult: „Mateschitz geht so wie in der Formel 1 vor“
Alle diskutieren über den Mateschitz-Coup. Auch Rapid-Trainer Peter Pacult (50) meint: „In der Formel 1 sieht man, wie Mateschitz vorgeht und was er bewegt. Da hat er klein angefangen und ein grandioses Team aufgebaut.“

Schalke spielt am 24. Juli in der „Red Bull Arena“
Bei Schalke läuten die Alarmglocken. Jetzt herrscht Panik. Magath hatte 30 Millionen Euro für Verstärkungen gefordert, blitzte allerdings ab. Der Vorstandsvorsitzende Clemens Tönnies (54) sprach Samstag lange mit Magath.

Mateschitz legt ein hohes Tempo vor: Das Stadion in Leipzig wird am 1. Juli in Red Bull Arena umbenannt. Am 24. Juli kommt Schalke zum Testspiel...