Janko und Junuzovic fallen aus

Schock

Janko und Junuzovic fallen aus

Schock vor dem Abflug nach Istanbul Janko und Junuzovic fallen für EM-Quali aus.

Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Janko hat sich im Belgien-Spiel ernsthaft verletzt . Bei einer Untersuchung Sonntag in Wien wurde eine Zerrung im Schultereckgelenk festgestellt. Der Twente-Stürmer fällt für das Türkei-Spiel aus. Dennoch: Janko wollte als moralische Unterstützung nach Istanbul mitfliegen.

Doppelt bitter! Nicht nur Janko ist verletzt, auch Zlatko Junuzovic muss nach einer Knöchelverletzung passen. Die Situation vor dem Türkei-Spiel spitzt sich zu.

Abflug
Montag, um 10.25 Uhr, hebt die Austrian-Airlines-Maschine (OS 9701) mit dem Team an Bord Richtung Istanbul ab. Dienstag müssen wir im Fenerbahce-Stadion gegen die Türken punkten (19.30 Uhr). Wenn das Team eine ähnliche Katastrophenleistung abliefert wie beim 0:2 gegen Belgien, ist für uns in der EM-Qualifikation schon alles gelaufen.

Es geht um alles
Didi Constantini (55) ahnt, dass es am Dienstag auch um seinen Kopf geht. Er sagt: „Wir müssen und werden uns ganz anders präsentieren!“ Didi mistet aus, stellt um – und zwar radikal. Der Teamchef verrät: „Es wird Änderungen geben.“

Scharner statt Alaba und Korkmaz für Arnautovic
Paul Scharner (31) feiert nach seiner Rot-Sperre (Ausschluss beim 4:4 in Brüssel) ein Comeback im Mittelfeld. Fix: Dafür muss David Alaba (18) weichen.

Marko Arnautovic (21) fliegt auch aus der Stammelf. Ümit Korkmaz (25) brennt auf seinen Einsatz am linken Flügel.

Lustlos-Arnautovic steht nach dem Total-Ausfall am Freitag im Mittelpunkt der Kritik. Teamintern und auch in der Öffentlichkeit! Sogar die belgische Zeitung De Morgen schrieb: „Er spielte gegen sich selbst …“ Im Angriff ist eine Variante mit Hoffer und Maierhofer denkbar.